Meldungen

Zehn neue Mitglieder gesucht! - 15.09.2016

Bis Ende November sind herausragende junge Wissenschaftler*innen und Künstler*innen aufgerufen, sich um die Mitgliedschaft in der Jungen Akademie zu bewerben.

Turnusgemäß können sich in diesem Jahr herausragende Wissenschaftler*innen und Künstler*innen selbst bei der Jungen Akademie um eine Mitgliedschaft bewerben. Heute startet die Ausschreibung, die bis zum 30. November 2016 läuft.

Das Prinzip ist einfach: Fünfzig Mitglieder zählt die Junge Akademie. Damit der Wind und die Ideen in der Akademie frisch bleiben, gehen jedes Jahr – nach einer fünfjährigen Mitgliedschaft – zehn der Mitglieder in den Stand der Alumni über und zehn neue Mitglieder werden in die Akademie hinzugewählt. Alle zwei Jahre können sich herausragende Wissenschaftler*innen und Künstler*innen selbst bei der Jungen Akademie bewerben.

Voraussetzungen

Die Junge Akademie freut sich über Bewerbungen von herausragenden jungen Wissenschaftler*innen aller Forschungsdisziplinen sowie Künstler*innen, deren Promotion nicht länger als sieben Jahre zurück liegt und die eine weitere herausragende wissenschaftliche oder künstlerische Arbeit vorweisen können. Ein Lebenslauf, zwei Gutachten von Hochschulprofessor*innen und ein Motivationsschreiben runden die Bewerbung ab. Wichtig für potenzielle Mitglieder ist die Lust an interdisziplinärer Arbeit und die Bereitschaft neben der eigenen Forschung und Lehre aktiv in der Jungen Akademie mitzuwirken. „Ich habe noch nie so viel über andere Disziplinen und Forschungsfelder erfahren, wie während meiner Zeit bei der Jungen Akademie“, sagt Präsidiumssprecher Florian Meinel darüber, warum es so wertvoll ist, Mitglied der Jungen Akademie zu werden.

Auswahlprozess

Eine Zuwahlkommission, bestehend aus aktiven Mitgliedern der Jungen Akademie, sichtet die Bewerbungen und lädt im Februar 2017 rund 30 Bewerber*innen zum Vorstellungsgespräch nach Berlin ein. Aus ihnen werden die zukünftigen zehn Akademie-Kolleg*innen gewählt. Die Aufnahme erfolgt während der sommerlichen Festveranstaltung der Jungen Akademie.

Download Infoflyer




Die Junge Akademie wurde im Jahr 2000 als weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ins Leben gerufen. Ihre Mitglieder stammen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen sowie aus dem künstlerischen Bereich – sie loten Potenzial und Grenzen interdisziplinärer Arbeit in immer neuen Projekten aus, wollen Wissenschaft und Gesellschaft ins Gespräch miteinander und neue Impulse in die wissenschaftspolitische Diskussion bringen.

Die Junge Akademie wird gemeinsam von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina getragen. Sitz der Geschäftsstelle ist Berlin.

Kontakt Die Junge Akademie:

Anja Spiller
Tel.: (030) 203 70-453
Email: presse@diejungeakademie.de