Fördermaßnahmen für sozial/finanziell Benachteiligte

Viele Familien können sich ein Studium ihrer Kinder nicht leisten. Manche Stiftungen haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, sich speziell um die Förderung von sozial benachteiligtem Nachwuchs zu kümmern.

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Anlaufstellen, wenn es um die Förderung von sozial benachteiligten Nachwuchswissenschaftlern/-wissenschaftlerinnen geht.

Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung fördert insbesondere Arbeitnehmerkinder und Absolventen/Absolventinnen des zweiten Bildungsweges.

Kontakt

Hans-Böckler-Stiftung
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
Telefon: 0211/7778 0
Telefax: 0211/7778 120
E-Mail: zentrale(at)boeckler(dot)de
Internet: www.boeckler.de

Friedrich-Ebert-Stiftung

Kinder aus einkommensschwachen Familien werden bei der Stipendienvergabe der Friedrich Ebert-Stiftung besonders berücksichtigt.

Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung
Abteilung Studienförderung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Telefon: 0228/88 36 97
E-Mail: stipendien(at)fes(dot)de
Internet: www.fes.de

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Seit 1999 fördert die der Partei DIE LINKE nahestehende Stiftung Studierende und Promovierende und bezeichnet die Förderung von Frauen, vor allem aus einkommensschwachen Familien, als vorrangiges Ziel.

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring- Platz 1
10243 Berlin
Telefon: 030/443 10 128
Telefax: 030/443 10 188
E-Mail: schaefgen(at)rosalux(dot)de, hertzfeldt(at)rosalux(dot)de; thieme(at)rosalux(dot)de
Internet: www.rosalux.de

Peter Fuld Stiftung

Die Peter Fuld Stiftung vergibt Stipendien vornehmlich an Jugendliche, die unter ihrer sozialen Herkunft zu leiden haben.

Kontakt

Peter Fuld Stiftung
Kennedyallee 55
60596 Frankfurt am Main
Telefon: 069/637054
Telefax: 069/639004
E-Mail: verwaltung(at)peterfuldstiftung(dot)de
Internet: www.peterfuldstiftung.de